Schloßgang

Der Schlossgang ist eine Fußgängerzone mit modernen, aber im äußeren Erscheinungsbild der Altstadt angepassten Wohnhäusern. Durch den Schlossgang führt der Weg zurück zum Marktplatz, den man durch den Rundbogen des alten Rathauses erreicht, das mit der Rückseite des Herrenhauses einen reizvollen altstädtischen Winkel bildet. Der Rundgang endet auf dem Marktplatz.

Urlaub in Husum
Schloß und Schlosspark mit Krokusblüte
Schloß

Das Schloss vor Husum im Herzen des Schlossparks kann besichtigt werden, es wurde von Herzog Adolf von Schleswig-Holstein-Gottorf 1577 - 1582 erbaut ist das einzige landesherrliche Schloss an der schleswig-holsteinischen Westküste und unterstreicht die Bedeutung der Stadt Husum, die sie seit alters her für den westlichen Landesteil hatte.Das Schloss ist eine offene, dreiflügelige Anlage mit einem markanten Mittelturm. Erbaut im Stile der Niederländischen Renaissance, wurde das rote Backsteingebäude

im Laufe der Jahre mehrmals modernisiert und umgestaltet. In den letzten Jahrzehnten wurde das Schloss umfassend restauriert - so wurde z. B. der Turmhelm erst 1980 wieder aufgesetzt - und bildet heute ein Zentrum der Kultur, ganz wie zu seiner Glanzzeit im 17. Jahrhundert. Neben der Besichtigung der ehemaligen Staatsräume bietet es den Besuchern zahlreiche Sonderausstellungen, Konzerte und Theateraufführungen dort zu sehen. Aber auch die kleine Kapelle, Gemälde aus dem 16. bis 19. Jahrhundert und wunderschöne Sandstein- und Alabasterkamine sind für den Besucher sehenswert. Geprägt von hohen Giebeln und Türmen stellt das Schloß eines der Wahrzeichen der Stadt dar. Im Inneren können das Treppenhaus, der Rittersaal, die Schlosskapelle und die verschiedenen Empfangsräume besichtigt werden und zusammen mit den zahlreichen antiken Einrichtungsgegenständen wird dem Betrachter ein sakraler Eindruck vermittelt. Das Schloss vor Husum ist heute Teil des Museumsverbundes Nordfriesland. Ein Besuch im Husumer Schloss mit dem dazu gehörenden Schlosspark empfiehlt sich vor allem im Frühjahr zur Zeit der Krokusblüte. Der gesamte Park ist dann in ein lila Blütenmeer getaucht. Im letzen Märzwochenende hat die Nordseestadt ihr alljährliches Krokusblütenfest .
Das Schloss erreichen Sie von unserer Ferienwohnung Hafenerlebnis binnen weniger Minuten.

Schlosspark

Der Eingang zum Schlosspark wird von einem aus dem frühen 17. Jahrhundert stammenden Portal aus Sandstein überthront. der Schlosspark selbst wurde im 19. Jahrhundert im englischen Stil umgestaltet.

Der Schlosspark ist überregional berühmt für seine alljährliche Krokusblüte, die im Park während des Frühjahrs einen lilafarbenen - aus ca. 5 Millionen wilden Elfenkrokussen bestehenden - Teppich bilden, was eine weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannte Attraktion ist.

Wer sich etwas ganz besonderes gönnen möchte besucht das Schloss, wenn die Krokusse anfangen zu blühen. Es wird sich ein duftendes Blütenmeer vor den Augen erstrecken. Jährlich werden Tausende von Menschen von der einzigartigen Blütenpracht angelockt. Im Schlosspark steht auch das bekannte Storm-Denkmal, das von dem bekannten Husumer Bildhauer Adolf Brütt geschaffen wurde. Bemerkenswert ist außerdem das Torhaus zum Schloss vor Husum direkt an der Schlosstraße.

Verweise / Quellen


Ranking-Hits