Das Restaurantschiff "Nordertor" an der Kaimauer und der Tonnenleger "Hildegard", dort wo einst die Werft stand, ziehen das Interesse der Husum-Besucher auf sich. Die Husumer Krabbenkutter sind natürlich ein beliebtes Fotomotiv. Ein Muß beim Stadtbummel ist der Genuß eines "Husumer Fischbrötchens". Ob mit Hering, Backfisch oder Lachs belegt, für jeden Geschmack findet sich etwas! Am Hafen finden Sie mehrere Lokal und Imbißstände, die diese regionale Spezialität anbieten.Mit einem Krabben- oder Fischbrötchen in der Hand kann man den Hunger stillen und gleichzeitig den Rundgang an der Hafenzeile auf maritime Art fortsetzen. Früher wohnten Kapitäne, Seefahrer und Kaufleute in der Hafenstraße und in den nahen Straßen "Wasserreihe" sowie "Schiffsbrücke" - noch heute stehen hier ihre schönen Giebelhäuser aus dem 18. bzw. 19. Jahrhundert. Eine bedeutende Hafenstadt war Husum allerdings bereits im 16. Jahrhundert. Schiffstouren ab Fischereihafen. Die Schiffstouren zu den Halligen, zu den Seehundbänken, ans Watt oder auch Seetierfangfahrten starten am Fischereihafen, zwischen Getreide-Hochsilos und Werft-Kränen. Der Besitzer des kleinen, maritime Souvenirs anbietenden Ladens "Sea-Shop" scheint Engländer zu sein. Zwei kleine Fisch-Gaststätten und einige Fischkutter komplettieren das Bild des äußeren Hafens.

Husumer Hafen und Schiffahrtsmuseum
Der Husumer Hafen (Binnenhafen)

Husum hat einen reizvollen Hafen, der bis in das Stadtzentrum hineinreicht. Genau dort befindet sich unsere Ferienwohnung Hafenerlebnis. Die Kutter und Freizeit-Skipper machen das maritime Flair der kleinen Stadt am Meer aus. Ausflugsschiffe fahren zum Seetier- und Krabbenfang, wie auch zu den Seehundsbänken im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Rund um den Binnenhafen ist viel los. Zahlreiche Restaurants und Cafés locken. Vor allem Fischgerichte, aber auch Eis, Kaffee und Kuchen stehen auf den Speise- und Getränkekarten. Hier kann man prima entspannen und die Boote im Hafen bewundern.
Der Binnenhafen von Husum, einfach Romantisch ...

Das Schifffahrtsmuseum

Am Hafen südwestlich vom Markt gegenüber dem Hafenbecken befindet sich das "Schiffahrtsmuseum Nordfriesland". Zu sehen gibt es Schiffsmodelle der nordfriesischen Seefahrer. Der Besucher erhält einen Einblick in die Geschichte der Seefahrt: vom Walfang über das Handelsschulschiff bis zum Marineschiff. Besondere Attraktion ist das "Zuckerschiff" oder "Uevelsbüller Wrack", ein archäologischer Fund aus dem 16. Jh. Das über 400 Jahre alte Schiffswrack, am Stück aus dem Schlick geborgen und ist mit mehr als 100.000 Kilogramm Zucker konserviert, was als bisher einzigartig gilt.

Das Schiffahrtsmuseum am Husumer Binnenhafen.

Verweise / Quellen


Ranking-Hits